Rahr, Michael, ErzpriesterRSS

Russischer Orthodoxer Pfarrer in Weimar

Liebe Brüder und Schwestern, am Montag der Großen und Heiligen Woche gedenken wir zweier Abbilder Christi: a) Joseph, der, von seinen Brüdern verraten und verkauft, aus der Sklaverei und dem Gefängnis errettet wurde, zum Mitregenten über ein Königreich ...

Liebe Brüder und Schwestern,   der Karfreitag ist vorüber. Christus Gott ruht dem Leibe nach im Grabe, und zunehmend geht unsere Trübsal in die Hoffnung der Auferstehung über. Der Abend dieses Sabbats ist ja aus liturgischer Sicht bereits der Begin ...

Liebe Brüder und Schwestern, heute ist der Große Samstag. Der Sabbat war von Anbeginn der Welt der geheiligte Tag, denn: „Am siebten Tag vollendete Gott das Werk, das Er geschaffen hatte, und Er ruhte am siebten Tag, nachdem Er Sein ganzes Werk vollbra ...

Liebe Brüder und Schwestern,    letzten Sonntag feierten wir das Fest aller Heiligen und gedachten der Worte der Heiligen Schrift. Im Alten Testament sprach Gott durch Moses zu Seinem Volk Israel: „Wenn ihr auf Meine Stimme hört und Meinen Bun ...

Liebe Brüder und Schwestern,    der dritte Sonntag der Osterzeit ist den hll. Myrontragenden Frauen gewidmet: Maria Magdalena, Maria, der Frau des Kleopas, Johanna, Salome, Marta und Maria, Susanna, dazu den beiden Ratsherren Nikodemus und Jos ...

Liebe Brüder und Schwestern,   zur Mitte der Großen Fastenzeit richten sich unsere Blicke auf das Kreuz Christi. Unser Herr hat uns ja die Freiheit von der Knechtschaft der Hölle gebracht, weil wir in Ihm „einen erhabenen Hohepriester haben, Der d ...

Liebe Brüder und Schwestern,   wie jedes Jahr bildet der „Triumph der Orthodoxie“ im Gedenken an den Sieg des wahren Glaubens über die Häresie im Jahr 845 den ersten Meilenstein der Großen Fastenzeit. Wahrlich: „Deine Wahrheit lebt in der Gemeinsc ...

Liebe Brüder und Schwestern,   die Lesung des heutigen Herrentags zum Gedächtnis der leiblichen Vorfahren Christi bildet der Prolog des Matthäus-Evangeliums mit dem „Stammbaum Jesu Christi, des Sohnes Davids, des Sohnes Abrahams“ (Mt. 1: 1). Diese ...

Liebe Brüder und Schwestern,   der Herrentag der Vorväter, der jedes Jahr am vorletzten Sonntag vor dem Hochfest der Christgeburt begangen wird, ist dem Gedenken aller Heiligen des Alten Testamentes gewidmet. Die Geburt Christi war die Zeitenwende ...

Liebe Brüder und Schwestern,  wieder ist es soweit. In der westlichen Hemisphäre ist der Trubel der Weihnachtstage für dieses Jahr vorüber, während wir uns in aller Ruhe auf die Ankunft unseres Heilands vorbereiten können. Auch manch einem abendlä ...

(Röm. 13: 11 - 14: 4) Liebe Brüder und Schwestern,   endlich ist es soweit! Die Apostellesung zu Beginn der Großen Fastenzeit bringt die Stimmung unserer Herzen auf den Punkt: „Die Stunde ist gekommen, aufzustehen vom Schlaf. Denn jetzt ist das He ...

(Röm- 13: 11 – 14: 4) Liebe Brüder und Schwestern,    der letzte Sonntag vor dem Beginn der Großen Fastenzeit ist dem Gedenken an die Vertreibung unserer Ureltern aus dem Paradies gewidmet. Wir wurden in den zurückliegenden Wochen schon litur ...

Liebe Brüder und Schwestern,   es wird ernst. Seit einer Woche singen wir im sonntäglichen Orthros: "Der Buße Pforten öffne mir, o Lebensspender, denn früh am Morgen sehnt sich mein Geist zu Deinem heiligen Tempel...", seit dem Orthros heute Morgen ...

Liebe Brüder und Schwestern,   im heute gelesenen Gleichnis wird, gewissermaßen, in Kurzform die Frohe Botschaft von der Bekehrung des Menschen und von seiner Versöhnung mit Gott dargestellt, was ja auch das zentrale Thema der großen Fastenzeit is ...

Liebe Brüder und Schwestern,  mit dem heutigen Tag beginnt die intensive Vorbereitung auf die Große Fastenzeit, die für uns alle ja eine Zeit der Erneuerung, der Reinigung und der geistlichen Erbauung sein soll. Und so wird uns heute das Gleichnis ...

Liebe Brüder und Schwestern,    der heute vorgetragene kurze Abschnitt aus dem Lukas-Evangelium zeigt, wie leicht es dem Widersacher fällt, gläubige Menschen ins Verderben zu stürzen, wenn sie sich nicht vom Hochmut und dem sich daraus ergeben ...

„So werden alle, die in der Gemeinschaft mit Christus Jesus ein frommes Leben führen wollen, verfolgt werden“ (2. Tim. 3: 12).   Liebe Brüder und Schwestern,    das Gleichnis vom Zöllner und Pharisäer dient der inneren Weichenstellung für die bevorste ...

Liebe Brüder und Schwestern,   als Grundlage für unsere geistliche Erbauung in der zweiten Vorbereitungswoche der Großen Fastenzeit dient heute das Gleichnis vom Zöllner und vom Pharisäer, das ebenfalls nur der Evangelist Lukas für uns aufgeschrie ...

Liebe Brüder und Schwestern,   der Sonntag nach dem Fest der Geburt Christi ist dem ehrenden Gedächtnis der drei leiblichen Verwandten des Herrn – Josef des Bräutigams, König Davids und Jakobus des Herrenbruders gewidmet. Zum Herrentag der Vorvä ...

Liebe Brüder und Schwestern, es ist in der kirchlichen liturgischen Tradition üblich, dass die großen Feste mit einer Vor- und einer Nachfeier versehen sind. Die Vorfeier dient im Falle der Geburt oder auch der Taufe Christi der liturgischen und kon ...

Liebe Brüder und Schwestern,    in der Sonntagslesung nach dem Fest der Taufe Christi erfahren wir, wie der Herr, nachdem Er von der Gefangennahme des Johannes erfahren hatte, Sich in Erfüllung der Prophezeiung Jesajas in das Gebiet von Sebulon und Naft ...

Liebe Brüder und Schwestern, die Bedeutung der Taufe als Geburt „aus Wasser und Geist“ (Joh. 3:5) erschließt sich uns heute aus dem vorgelesenen Abschnitt aus dem Epheserbrief: „...Jeder von uns empfing die Gnade in dem Maß, wie Christus sie ihm gesche ...

Liebe Brüder und Schwestern,    zum Nachfest der Theophanie hörten wir heute folgende Worte: „Derselbe, Der herabstieg, ist auch hinaufgestiegen bis zum höchsten Himmel, um das All zu beherrschen. Und Er gab den einen das Apostelamt, andere se ...

Liebe Brüder und Schwestern,    auch am sechsten und letzten Sonntag des Nachfestes von Ostern wird uns die individuell ausgerichtete Vorgehensweise des Herrn zur Errettung von uns Sündern beschäftigen. Der Blindgeborene, von dem der heutige E ...

Liebe Brüder und Schwestern,    am vierten Sonntag der österlichen Zeit hören wir in der Evangeliumslesung von einem gelähmten Mann, der achtunddreißig Jahre lang vergeblich auf Heilung hoffte. Noch war die gütige Allmacht Gottes zum Wohle all ...

Liebe Brüder und Schwestern,    der heutige Tag wird von der „Erinnerung“ an den letzten Tag der Weltgeschichte geprägt. Das gibt uns Anlass, über das kirchliche Gedenken als solches zu reflektieren, das in Verbindung mit heilbringenden Ereignissen in d ...

Liebe Brüder und Schwestern,  während der Vorbereitung auf die Große Fastenzeit werden wir mit dem Gleichnis vom verlorenen Sohn konfrontiert, das eine verkürzte Wiedergabe des gesamten Heilsgeschehens ist: der Mensch entscheidet sich für die „Una ...

Liebe Brüder und Schwestern,    wie in den vorangegangenen Wochen der Vorbereitung will uns die Kirche auch am heutigen Tag auf die Große Fastenzeit einstimmen. Sie tut das erneut auch aus der Motivation heraus, uns vor verderbenbringenden Irrtümern zu ...

Liebe Brüder und Schwestern,    mit dem heutigen Tag haben wir ein weiteres Etappenziel zur Vorbereitung auf die wichtigste Zeit des Kirchenjahres erreicht. Wie es schon vor Wochenfrist anklang, sorgt sich die Kirche dafür, dass wir mit der ri ...

Liebe Brüder und Schwestern,   die Parabel vom Weltgericht (es ist nämlich eine Parabel!) zeigt in aller Deutlichkeit, dass wir uns alle ein Leben lang auf den letzten Tag vorbereiten sollen, um, wie in den Litaneien während der Gottesdienste erfle ...